Unser Verlag
Bluescreen Entertainment

Aus strategischen Überlegungen heraus hat sich die Bluescreen Entertainment entschlossen, einen eigenen Verlagsbereich zu implementieren, um vor allem die Vermarktung eigener Produktionen selbst in der Hand zu behalten.

Weil alle Rechte im eigenen Haus bleiben, behält Bluescreen Entertainment jederzeit die Kontrolle in relevanten Fragen etwa von Produktqualität und Preissetzung.

Zudem ist durch den Verlag grade im Hinblick auf kostenintensive Spielfilmproduktionen eine zusätzliche Refinanzierungsmöglichkeit geschaffen worden, die nicht nur das Risiko für Investoren auf mehrere Säulen verteilt. Sie erlaubt es auch, auf den Einkauf teurer Verfilmungsrechte zu verzichten.

Diese Philosophie wusste auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das Sprachrohr der deutschen Buchhandelsbranche, zu schätzen und hat die Bluescreen Entertainment als vollwertiges Mitglied aufgenommen.

Um auch in dieser ungewöhnlichen Konstellation aus Filmproduktion und Verlagswesen am Markt bestehen zu können, hat Bluescreen Entertainment von Anfang an Wert auf eine qualitativ hochwertige Aufmachung ihrer Produkte gelegt, immer dem Gedanken verpflichtet: Qualität wird sich langfristig immer durchsetzen.

Die Reaktion zahlreicher Besucher bei unseren Buchmessen-Ständen in Frankfurt und Leipzig hat uns gezeigt, dass wir mit dieser Ausrichtung auf dem richtigen Weg sind.